So bringen Sie Ihren Körper wieder ins Gleichgewicht

Der Hals kratzt, der Kopf dröhnt, der Rücken schmerzt. Wenn die Gesundheit einmal leidet, erinnern wir uns gerne an die alte Volksweisheit: Die Gesundheit ist das höchste Gut!

Früher wussten die Menschen, welche Pflanze welches Leiden heilt: Sauerampfer beispielsweise vertrieb ihnen Spulwürmer (= parasitärer Fadenwurm) und Knoblauch benutzten sie gegen Läuse.
Die Menschen damals haben jedoch nicht erwartet, dass ihr Leiden sofort kuriert wird; mit der Heilpflanze wollten sie ihren Körper wieder ins Gleichgewicht bringen und so eine Heilung ermöglichen.

Ein großer Teil der Bevölkerung will zurück zur Natur

…denn die Natur ist wie ein Spiegel für uns. Sie gibt uns Hinweise darauf, wie wir unser eigenes Leben leben können. Sie lehrt uns im Herbst das Loslassen, zeigt uns, dass manches Zeit braucht, manchmal aber auch ein einziger Sturm alles Laub vom Baum fegen kann. Wir kommen immer wieder an Weggabelungen, müssen uns entscheiden, welchen Weg wir weitergehen wollen.

Die Natur ist auch wie eine Apotheke für uns. In vielen Pflanzen stecken pharmakologisch aktive Stoffe, wie sie sich auch in unseren Medikamenten finden. Deshalb ist Vorsicht geboten: Denn ohne fundierte Kenntnisse der Pflanzenmedizin kann leicht etwas schief gehen.

Deshalb: Holen Sie sich lieber Ihre pflanzlichen Heilmittel bei einer fachkundigen Person. Zum Beispiel bei uns in der Paracelsus-Drogerie. Denn wie bereits Paracelsus wusste:

»Gott hat niemals eine Krankheit entstehen lassen, für die er nicht auch eine Arznei geschaffen hat.«

 

  • 14/06/2016
Scroll Up